Bayerischer Orgelsommer

 

Der „Bayerische Orgelsommer“ versteht sich als eine landesweite Konzertreihe, bei der bedeutende Orgeln in den schönsten Kirchen wichtiger Städte Bayerns zu einer gemeinsamen Konzertinitiative miteinander verbunden werden.

Herausragende Interpreten internationaler Provenienz sind in der Künstlerliste ebenso vertreten wie junge Nachwuchskünstler und Preisträger zukunftsträchtiger Wettbewerbe. Damit wird deutlich: Das Kulturland Bayern steht einerseits in regem Austausch mit der internationalen Musikszene, hier insbesondere der Orgellandschaft, bringt aber auch in seinen Ausbildungsinstitutionen selbst künstlerischen Nachwuchs hervor, der beim internationalen Musikeraustausch künftiger Generationen mitspielen kann.

Dass Bayern mit seiner wunderbaren Symbiose aus Landschaft und prächtigen Kirchenbauten vergangener Jahrhunderte immer zu Kulturreisen und Ausflugsfahrten einlädt, ist keine Neuigkeit. Dass aber in vielen dieser kunsthistorisch bedeutsamen Kirchen auch hochklassige Orgeln stehen, ist keineswegs selbstverständlich. Ein Reichtum, der über den engen Kreis der Spezialisten hinaus Beachtung finden sollte! Die Wege sind nicht weit – der Besuch von Orgelkonzerten auch außerhalb des eigenen Wohnorts lohnt sich in jedem Fall.

So rücken im „Bayerischen Orgelsommer“ Instrumente ins Blickfeld, die Zeugnisse hervorragenden Orgelbaus sowohl vergangener Jahrhunderte wie auch der jüngeren Vergangenheit sind. Bei der Auswahl der Konzertorte wurde bewusst auf Vielfalt geachtet. Und dennoch bleiben manche Orte und Orgeln unerwähnt, die geeignet wären, den Kreis um interessante Aspekte zu erweitern. Deshalb ist der „Bayerische Orgelsommer“ auch ständig bestrebt, diesen Radius zu erweitern.

Ihnen, dem Publikum, wie auch unseren Kooperationspartnern an den jeweiligen Kirchen gilt unser herzlicher Dank!

Johannes Skudlik
(Künstlerischer Leiter)
Impressum